Verisign meldet mehr als 220 Million Internet-Domains

Allgemein

Der Toplevel-Domain-Betreiber Verisign meldet einen Zuwachs der Internetdomains um fast neun Prozent gegenüber dem Vorjahr. Vor allem im dritten Quartal gab es extrem viele neue Domains.

Mehr als 220 Millionen Web-Domains gibt es derzeit. Das ist ein Zuwachs von mehr als 18 Millionen oder von fast neun Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, und ein Zuwachs von 2,3 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2011 – die Zahlen die Verisign meldet, sind beeindruckend.

Ende September gab es 86,9 Millionen länderspezifische Toplevel-Domains (ccTLDs), 9,8 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Die beliebtesten Toplevel-Domains

Die zehn am weitesten verbreiteten TLDs sind laut Verisign: .com, .de, .net, .uk, .org, .info, .tk, .nl, .ru und .eu. Diese zehn machen insgesamt 60 Prozent aller Registrierungen aus. Mehr als 112 Millionen Domains entfallen allein auf .com und .net.

Die .tk-Domain (Tokelau) taucht deshalb in der Top-Ten-Liste auf, weil sie bei Spammern und Cyberkriminellen besonders beliebt ist.

Die neuen generischen Toplevel-Domains (gTLDs) werden erst nach Ablauf der Bewerbungsfrist im April 2012 hinzugefügt. Damit können Unternehmen beispielsweise ihren eigenen Namen als TLD registrieren lassen.

Verisign ist Betreiber der Toplevel-Domains .com, .net, .cc, .name und .tv und veröffentlicht jedes Quartal einen Report über Internet-Domains.