Frankreich unterstützt digitale Kulturgüter

AllgemeinData & StorageStorage

Das französische Online-Portal Silicon.fr meldet, dass der franzöische Staat massiv in die Digitalisierung seiner Kulturgüter investiert. In einer ersten Ausschreibung hält der französische Staat 30 Millionen Euros für die Digitalisierung und Nutzung von kulurellen, wissenschaftlichen oder pädagogischen Inhalten bereit.

Wie das Online-Portal Silicon.fr bereicht, unterstützt die französische Regierung zunächst 18 Projekte. Ziel ist es, Forschungsprojekte in den Bereichen audiovisuelle Medien, Film und Fernsehen, Verlagswesen, Musik, Fotografie, Presse, aber auch Video-Spiel und Architektur zvoranzutreiben.

Von 73 Bewerbern wurden 18 Projekte ausgewählt, weil sie zum einen etwas Neuartiges bieten, zum anderen wirtschaftlichen Erfolg versprechen. Darunter befinden sich beispielsweise ein Projekt zur 3D-Umwandlung von 2D-Video-Content oder eine Plattform zur Nutzung von grafischen Daten für Video-Spiele. Die ausgewählten Projekte können mit einer finanziellen Unterstützung zwischen 550.000 und 7,6 Millionen Euro rechnen.