E-Mails zu Weihnachten

SoftwareZusammenarbeit

Eine Bitkom-Studie zeigt, dass die Mehrheit der Berufstätigen auch an den Feiertagen erreichbar ist. Vor allem die Älteren beantworten Mails und führen dienstliche Telefonate.

Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr gilt in Deutschland als »stille Zeit«, in der viele Mitarbeiter frei haben. Manche verlängern den Weihnachtsurlaub sogar noch bis zum 6. Januar. Trotzdem sind 71 Prozent zwischen Weihnachten und Neujahr für ihren Arbeitgeber erreichbar.

Das ergibt sich aus einer vom Branchenverband Bitkom in Auftrag gegebenen Studie. Demnach sind satte 68 Prozent für ihren Arbeitgeber per Telefon erreichbar, und immerhin noch 43 Prozent per Mail. Nur 29 Prozent schalten völlig ab und sind für ihren Arbeitgeber nicht erreichbar.

Bemerkenswert: Vor allem die erfahrenen Kollegen über 30 haben auch in der »stillen Zeit« noch ein Ohr für ihre Firma. Etwa die Hälfte der unter 30-Jährigen dagegen geht für ihre Firma nicht ans Telefon.

Laut Bitkom sind Frauen sogar noch eher bereit, zwischen den Feiertagen mit dem Arbeitgeber zu kommunizieren. So sind drei Viertel der weiblichen, im Vergleich zu zwei Drittel der männlichen erreichbar.

Gar keinen Urlaub zwischen Weihnachten und Neujahr hat ein Fünftel der Berufstätigen.