CRM-Markt wächst rasant

CRMKarriereMarketing

Mit einem Gesamtvolumen von 18,2 Milliarden US-Dollar erreicht der weltweite CRM-Markt eine Rekordhöhe. Laut IDC tragen auch soziale Netzwerke und Mobilgeräte zum Erfolg der CRM-Applikationen bei.

Zweistellige Zuwachsraten meldet das Marktforschungsunternehmen IDC für den CRM-Markt (CRM, Customer Relationship Management). Der aktuelle Report deckt weltweit 49 Länder ab und 190 CRM-Anbieter ab.

Darin schätzen die Analysten, dass 2011 weltweit ein Gesamtumsatz von 18,2 Milliarden Euro erzielt wurde. Das ist ein Zuwachs um 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Besonders erfolgreich waren die Anbieter im ersten Halbjahr. Hier erreichten sie weltweit einen Umsatz von 9,2 Milliarden Dollar, das sind 13,3 Prozent mehr als im Vorjahr..

Oracle ist die Nummer eins

Der Markt wird von einigen großen Unternehmen dominiert. 18 CRM-Anbieter konnten in der ersten Jahreshälfte jeweils Einnahmen von mehr als 100 Millionen Dollar erzielen. Diese Anbieter machen einen Marktanteil von 63 Prozent aus. Die verbleibenden 37 Prozent teilen 170 weitere CRM-Anbieter und andere unter sich auf.

Der weltweit erfolgreichste Anbieter ist der Software-Riese Oracle mit einem Zuwachs von 13,2 Prozent im ersten Halbjahr. Den stärksten Zuwachs hatte allerding Salesforce.com – weltweit die Nummer Zwei – mit einem Umsatzplus von 22,6 Prozent.

Verbraucherfreundliche Erfahrung

Zu den Ursachen für den wirtschaftlichen Erfolg der Anbieter zählen laut IDC auch die sozialen Netzwerke und der Trend zu Mobilgeräten. Diese verstärken nach Meinung der Analysten den Druck auf Anbieter, ihren Kunden eine besonders verbraucherfreundliche Erfahrung mit den Produkten oder Dienstleistungen zu geben. Daraus wiederum folgt, dass die Unternehmen versuchen, ihre Geschäftsbeziehungen zu den Kunden mithilfe von CRM zu optimieren.