Brancheninsider: Apple wird 2012 kein 7-Zoll-Tablet veröffentlichen

KomponentenMobileTabletWorkspace

Silicon-Valley-Lästermaul John Paczkowsky hält nichts von den Gerüchten über ein 7-Zoll-iPad und befragte daher Apple-nahe Börsenanalysten dazu. Auch die sagen, dass Apple zwar mit 7-Zoll-Versionen experimentiert hätte, doch sicherlich keine solchen bringen werde.

Paczkowski , der seit den 80er-Jahren über die IT-Industrie berichtet, nahm sich den derzeit umgehenden Gerüchten über ein 7-Zoll-Tablet von Apple an. Wegen des Erfolgs von Amazons Kindle Fire und Barne&Nobles Nook könnte doch auch Apple ein Gerät dieser Größe planen, hieß e in diversen Apple-Medien. »Sicher nicht« hätte Börsenanalyst Bian Blair von Wedge Partners erklärt – diesem zufolge habe schon Steve Jobs den 7-Zoll-Formfaktor nicht gemocht und gemeint, Geräte in der kleinen Größe seien »dead on arrival« – also schon ohne Chance, wenn sie auf den Markt kämen.

Jobs habe seinerzeit erklärt, als Software-getriebenes Unternehmen könne man auf 7-Zoll-Bildschirmen die Software nicht richtig darstellen. Blair meine, dass Apple eher den 9,7-Zoll großen iPad 2 zum günstigerem Preis anbieten werde, wenn das ipad 3 auf den Markt kommt. Statt also neue Nachfrage nach einem 7-Zoll-iPad zu generieren, werde man das alte iPad2 mit größerem Bildschirm weiterproduzieren und über einen Prei von 349 bis 399 Dollar in den Massenmarkt drücken.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen