Mobiles Surfen ohne Drosselung: Telekom bietet flexibles Datenvolumen

MobileNetzwerkeTelekommunikation

Flatrates für die Nutzung des mobilen Internets werden in der Regel ab einem bestimmten Verbrauch für den Rest des Monats gedrosselt. Dann surfen Anwender mit GPRS- statt mit HSDPA-Geschwindigkeit weiter. Die Deutsche Telekom erlaubt seinen Kunden bald, das Volumen bei Bedarf wieder auf null zu setzen.

SpeedOn heißt die Option, die Telekom-Kunden zu Beginn des neuen Jahres nutzen können, wenn das Inklusiv-Volumen aufgebraucht ist. Für 14,95 (in den Tarifen Connect XL und XXL) bzw. 4,95 Euro (in den Tarifen Call & Surf Mobil und Complete Mobil) steht dem Anwender für den Rest des Monats wieder das gesamte Kontingent bereit. Die Option lässt sich auch mehrmals pro Monat nutzen.

Erreicht ein Kunde die Grenze, ab der die Geschwindigkeit gedrosselt wird, erhält er wie bisher eine SMS, die ihm genau das mitteilt. Demnächst enthält diese noch einen Link zu einer Webseite, um die SpeedOn-Option sofort buchen zu können. Alternativ soll das auch per SMS gelingen.

Mit der SpeedOn-Option haben Telekom-Kunden die Möglichkeit, das Datenvolumen ihres Tarifs kurzzeitig aufzustocken. Sie müssen nicht gleich einen neuen Tarif buchen, nur um in einigen Monaten der Vertragslaufzeit ein höheres Volumen mit vollem Datendurchsatz nutzen zu können.

Eine SpeedOn-Option mit 4 GByte zusätzlichem Volumen gibt es bereits, allerdings lässt sich diese nur von Nutzern der Tarife Complete Mobil L und XL buchen.