Kaspersky-Vorhersagen 2012: Politische Hacks und mobile Drive-by-Downloads

Nicht mehr E-Mails, sondern vor allem Browsernutzung würden im kommenden Jahr die Oberhand bei den Bedrohungen übernehmen,  schreibt das russische Sicherheitsunternehmen in seiner Cyberthreat-Prognose für das kommende Jahr.

von Manfred Kohlen 0

In ihrer Bedrohungsvorhersage für 2012 (hier als PDF) erwarten die Sicherheitsexperten von Kaspersky mehr gezielte Angriffe auf große Unternehmen, effektivere Methoden der Angreifer und mehr »Hacktivisten«-Angriffe auf staatliche Organisationen. Gezielter würden auch maßgeschneiderte Industrieschädlinge wie Stuxnet genutzt werden.

Methoden wie Schadcode-Verbreitung über E-Mails würden weniger effektiv werden, prophezeit Kaspersky undbstätigt damit IBMs Vorhersage, Spam könne künftig effektiver bekämpft werden. Satttdessen erwartet das Sicherheitsunternehmen aus Moskau eine erhöhte Anzahl von »Attacken beim Einsatz von Browsern«. Solche Bedrohungen würden künftig Mobilgeräte wie Tablets und Smartphones vermehrt treffen – die Methode der Drive-by-Downloads werde insbesondere die Android-Geräte erreichen.

Für Windows Mobile erwartet Kaspersky keine besondere Erhöhung der Schädlinge, die Symbian-Plattform werde bedeutend weniger genutzt werden und damit auch bedeutend weniger angegriffen. Bei Windows-Mobile-Nachfolger Windows Phone aber werde es mit Sicherheit 2012 die ersten Proof-of-Concept-Schädlinge geben. Digitalfieslinge für iOS würden auch weiterhin nicht besonders stark auftreten – außer, Apple ändere seine Politik der App-Verteilung. Bislang gab es nur zwei Schädlinge für das Apple-Betriebssystem.

Auch die Menge der Malware in AppStores werde sich erhöhen, mehr Trojaner für Mobilgeräte würden auftauchen und die Spionage-Aktivitäten auf Handys und GPS-Systeme ausweiten. Als neue Ziele der Cyberkriminellen erwarten die Kaspersky-Mitarbeiter Onlinebanking-Systeme asiatischer und afrikanischer Geldinstitute – gerade in den aufstrebenden Märkten würden die Internet-Gangster Geld von Banking-Kunden abzocken wollen.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

avast! Antivirus

Mehr als 200 Millionen Nutzer vertrauen avast! beim Schutz Ihrer Geräte - mehr als jedem anderen Antiviren-Programm. Und jetzt ist avast! noch besser. Jetzt herunterladen!

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Kaspersky-Vorhersagen 2012: Politische Hacks und mobile Drive-by-Downloads

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>