Betrug vorgeworfen: Betreiber von opendownload.de angeklagt

PolitikRecht

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat Anklage gegen die Betreiber der Webseiten opendownload.de und softwaresammler.de erhoben. Dabei handelt es sich unter anderem um die Brüder Andreas Walter und Jan Manuel Schmidtlein, die sich mit ihren Angeboten immer wieder den Unmut der Verbraucher und Verbrauchschützer zuzogen.

Die Anklage lautet auf gewerbsmäßigen Betrug und betrifft auch Olaf Tank sowie Alexander Varin. Letztere ist im Impressum der beiden genannten Internetseiten als Geschäftsführer der Content Services Ltd. aufgeführt, der Betreiberfirma dieser Portale. Die Ermittlungsverfahren betreffen den Tatzeitraum zwischen dem 02.09.2008 und 28.02.2010.

Immer wieder hatten Verbraucherzentralen vor allem vor der Nutzung des Angebots von opendownload.de gewarnt. Hier wurde Software, die ohnehin kostenlos im Internet erhältlich ist, als Download angeboten – und mit einem Abo verknüpft. Nichts ahnend hatten viele User die geforderten persönlichen Daten eingegeben, daraufhin aber eine Rechnung mit den geforderten Kosten für das Abonnement erhalten. Außerdem sollten Benutzer auf das rechtmäßige Widerrufsrecht verzichten.

Bereits im Februar 2010 hatte das Amtsgericht Marburg in einem Zivilprozess festgestellt, dass Verbraucher auf opendownload.de getäuscht und abgezockt werden. Nun könnte es erstmals zu einem Verfahren vor einem Strafgericht kommen.