SalesForce übernimmt Spezialisten für Personalmanagement

CloudÜbernahmenUnternehmen

Die Übernahme der Firma Rypple bedeutet für den SaaS-Pionier den Einstieg in den »Human Capital Management«-Markt. Rypple soll unter dem Namen »Successforce« neu starten.

Salesforce und Rypple unterschrieben am heutigen 20.12.2011 eine Übernahmevereinbarung. Das Management von Personen soll zum neuen Salesforce-Geschäftsbereich »HCM« werden, die Akquisition soll zum 30. April abgeschlossen sein. Zum Leiter der neuen Einheit ernannte Salesforce den Enterprise-Software-Manager John Wookey, der bereits bei SAP und Oracle Leitungsfunktionen übernommen hatte.

Das in Succesforce umbenannte Cloud-Angebot biete einen besseren Weg für Recruiting, Personalverwaltung und Talentförderung, schwärmt Salesforce-Gründer Marc Benioff von seinem Kauf. Rypple (das neue Successforce) ist bereits bei Social-Networking-Riese Facebook für das »Employee Performance Management« im Einsatz und schon in zahlreichen weiteren US-Unternehmen etabliert.

Salesforce verlautbart: »Die heutige Belegschaft fordert neue Leistungs- und Führungsinstrumente, die transparent sind, Möglichkeiten bieten, sich mit der Unternehmensstrategie zu identifizieren und untereinander zu vernetzen« – in kurzen Marketingworten nennt es das Unternehmen auch »Social Enterprise« und glaubt, mit dem Mitarbeiter-Leistungs-Management von Rypple auch die eigenen Produkte verbessern zu können – die Rypple-Dienste sollen in alle Salesforce-Produkte eingebaut werden.

Immrhin beruhe das Projekt auf 50 Jahren Verhaltensforschung und lenke das Augenmerk der Personaler auf die Frage, »wie Mitarbeiter sich die Leidenschaft für ihre Arbeit bewahren können.«

In einem sehr amerikanischen Werbevideo versucht Rypple die Vorteile seine Systems für das »soziale Unternehmen« zu erklären:

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen