Testlauf: Private Nachrichten zwischen User und Facebook-Seiten

MarketingNetzwerkeSoziale Netzwerke

Facebook testet derzeit eine Möglichkeit, wie Benutzer direkt und nicht-öffentlich mit dem Betreiber einer Facebook-Seite in Kontakt treten können. Das berichtet ineedhits.com. Demnach sollen Anwender direkt eine Nachricht an den Administrator senden können.

Das System soll ähnlich wie das aktuelle Feature funktionieren, mit dem sich Mitglieder des sozialen Netzwerks untereinander Nachrichten schicken. Allerdings kann eine Konversation nicht vom Admin einer Seite ausgehen, sondern muss vom Benutzer initiiert werden.

Auf diese Weise kann ein Fan, aber auch jeder beliebige Facebook-Nutzer den Verantwortliche einer Unternehmens-Seite Lob, Kritik und Anregung zukommen lassen, ohne dies öffentlich im Profil der Seite zu posten. Der Admin kann darauf wiederum nicht-öffentlich antworten. Das bietet zum einen den Vorteil der Diskretion zum anderem aber auch den Nachteil, dass die Konversation nicht mehr als PR-Maßnahme genutzt werden kann: Die Interaktion mit einer Seite taucht dann zum Beispiel nicht im Stream der Freunde auf.

Derzeit soll die Funktion noch im Testlauf und nur auf Asien beschränkt sein. Admins einer Seite sollen das Feature künftig optional freischalten können. Wann, ist noch unklar.