Huddle integriert die VMware Zimbra-Plattform

CloudIT-ProjekteSoftwareSoftware-AnbieterZusammenarbeit

Der Cloud-Dienstleister baut die bekannte E-Mail-Plattform in sein Angebot ein, um Unternehmen eine Alternative zu Microsoft SharePoint und Exchange zu bieten.

Durch die Integration können Mitarbeiter ihre VMware Zimbra-Inbox mit dem Huddle-Arbeitsbereich verbinden. E-Mail-Anhänge sind dann in den Workspaces speicherbar, Kontakte können ins Adressbuch übernommen werden. Huddle baute auch gleich neue Kollaborationsfunktionen ein. So können E-Mail-Diskussionen zu einem Thema erfasst und sicher in der Cloud abgelegt werden.

Gruppenmitglieder dürfen zu einem Inhalte-Hinweis ihren Kommentar abgeben. Alle Antworten werden dann auf einer Tafel, in einer Diskussionsrubrik oder auch in einer Datei gesammelt. Alle relevanten Teilnehmer können über neue Beiträge via E-Mail aufmerksam gemacht werden. Die gesammelte Konversation zu einem wichtigen Thema kann die Organisation am Ende als Metadaten einsammeln und visualisieren.

»Über die letzten vier Jahrzehnte hat sich E-Mail in praktisch alle Geschäftszweigen weltweit etabliert. Für viele Organisation kann es nun entscheidend sein, nicht nur die Inhalte aus den Eingangskörben ihrer Mitarbeiter, sondern auch alle sonstigen Informationen, Chats, Postings und Dokumente auszuwerten und zu vereinen«, erläutert Huddle-Mitbegründer Andy McLoughlin.

»Mit unserer Cloud-Lösung kann man nun alle Aktivitäten rund um eine Datei oder ein Dokument registrieren, sogar über Firewalls hinweg«, ergänzt der Manager.