Intel fasst Mobilaktivitäten zusammen

Allgemein

Vier Sachgebiete des Chipgiganten sollen zu einer einzigen großen Geschäftseinheit werden, die sich den Mobil-Aktivitäten rund um Smartphones und Tablets annimmt – einem Bereich, in dem Intel bisher nicht so erfolgreich war wie gewünscht.

ARM-Chips überflügelten die von Intel im Mobilbereich – das will der amerikanische Chiphersteller nicht auf sich bewenden lassen. Die jetzt neu gegründete Intel-Division »Mobile and Communications« fasse die Aktivitäten der Abteilungen Netbooks und Tablets, Ultra Mobility, Mobile Communications und Mobile Wireless zusammen, hat nun Intel-Sprecher Robert Manetta gegenüber Reuters erklärt.

Man wolle so den Entwicklungsprozess beschleunigen, habe Manetta mitgeteilt. Leiter der Abteilung sollen der fühere iphone-Mitentwickler Mike Bell und der frühere Infineon-Manager Hermann Eul werden.  Bell wechselte vor einem Jahr zu Intel, Eul kam mit der Übernahme der Infineon-Mobilfunksparte zum Prozessor-Riesen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen