Deutscher Tablet-Markt wächst auf 2,1 Millionen Geräte

MobileTablet

Stattliche 2,1 Millionen Tablets werden dem Bitkom zufolge in diesem Jahr in Deutschland verkauft – ein Plus von 163 Prozent und deutlich mehr als man noch im Frühjahr prognostizierte.

Lag der Tablet-Absatz im vergangenen Jahr noch bei 800 000 Stück, so schnellte er 2011 auf 2,1 Million nach oben und übertraf damit die Bitkom-Prognose von 1,5 Millionen aus dem Frühjahr mehr als deutlich. Die Geräte haben den Massenmarkt schneller erobert als gedacht und sind dem Branchenverband zufolge auch im Weihnachtsgeschäft der Renner. Laut einer Umfrage wollen 13 Prozent der Bundesbürger zu Weihnachten ein Tablet verschenken oder anschaffen.

Der Umsatz mit Tablets kletterte im Vergleich zu 2010 um 141 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar, im nächsten Jahr sollen es 1,3 Milliarden werden und der Absatz auf 2,7 Millionen Geräte anwachsen.

Mit diesen Erfolgen haben Tablets bereits 16 Prozent des PC-Marktes erobert, so der Bitkom. Damit haben sie Netbooks locker überrundet, von denen in diesem Jahr nur noch 900 000 Stück verkauft werden konnten. Auch im Notebook-Segment seien die Auswirkungen zu spüren, sagte Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf, allerdings nur im Consumer-Bereich. Dort gingen die Verkaufszahlen um 15 Prozent auf 3,8 Millionen Stück zurück. Business-Notebooks liegen dagegen weiter im Plus, der Absatz wuchs um 8 Prozent auf 3 Millionen.

(Quelle kleines Bild oben: Thomas Jansa – Fotolia.com)