WordPress erlaubt Uploads per Drag-and-Drop

MarketingSoftwareSoziale Netzwerke

Die Wordpress-Macher haben die Version 3.3 ihres Weblog-Systems veröffentlicht, die Datei-Uploads nun auch per Drag-and-Drop entgegen nimmt.

Einen aktuellen Browser vorausgesetzt, brauchen neue Bilder und andere Dateien nur noch in den Uploader gezogen werden, um sie zur Mediathek hinzuzufügen. Das soll ebenso für eine größere Bedienfreundlichkeit sorgen wie eine neue Werkzeugleiste, die die Admin Bar und den Header des Dashboards vereint, und Hover-Menüs in der Navigationsleiste, die automatisch ausklappen, wenn man mit der Maus über sie fährt.

Darüber hinaus blendet WordPress nun nach einem Update kleine Tooltips zu den neuen Funktionen ein, so dass die Nutzer diese nicht lange suchen müssen, und bringt einen Importer für Inhalte von der Mikroblogging-Plattform Tumblr mit. Die Warnung, dass ein andere Benutzer einen Artikel gerade bearbeitet, soll nur noch auftauchen, wenn das tatsächlich der Fall ist.

Für Entwickler hat WordPress 3.3 eine neue Editor-API an Bord und eine aktualisierte Version von jQuery.