Intel warnt: Festplatten-Knappheit kostet 1 Milliarde Umsatz

Die Flut in Thailand hatte bei HDD-Herstellern und Zulieferern für Produktionsaussetzer und Lieferprobleme gesorgt. Das schlägt nun sogar auf Halbleiterkonzern Intel durch.

von Ralf Müller 0

Schon die Marktforscher hatten vor ein paar Wochen beobachtet, dass insbesondere kleinere PC-Hersteller als Folge der HDD-Knappheit ihre Verkaufspreise erhöhen (wir berichteten). Um die 20 Prozent teurere PC-Hardware führt natürlich automatisch zu weniger verkauften und ausgelieferten Systemen. Das war an den Intel-Geschäftszahlen des dritten Jahresquartals noch nicht abzulesen, denn da feierte der Konzern noch einen 30-Prozent-Anstieg (wir berichteten).

Doch soeben gab Intel öffentlich zu verstehen, dass man als Folge der Festplatten-Verknappung im laufenden Quartal mit etwa 1 Milliarde Dollar weniger Umsatz rechne: Statt ursprünglich erwarteten 14,7 Milliarden werden es im vierten Quartal nur 13,7 Milliarde werden, heißt es in einer Marktmitteilung.

»Durch die Schwierigkeiten in der Lieferkette gehen die weltweiten Lagerbestände nach unten und leider auch die Verkäufe von Prozessoren«, so die Intel-Erläuterung. Der Konzern geht davon aus, dass die Situation im PC-Markt sich noch bis einschließlich März 2012 so halten wird und erst gegen Sommer die Normalität in Sachen Stückzahlen zurückkehre. Bis dahin können die Umsätze weiterhin leiden.

(Quelle kleines Bild oben: MAK – Fotolia.com)

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Intel warnt: Festplatten-Knappheit kostet 1 Milliarde Umsatz

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>