Apple übernimmt Flash-Speicherspezialisten

Data & StorageStorageÜbernahmenUnternehmen

Zwischen 400 und 500 Millionen US-Dollar wolle Apple ausgeben, um die israelische Speicherfirma Anobit zu übernehmen, berichten US-Medien.

Techcrunch bezieht sich in seiner englischen Meldung zu Apples Einkaufstour auf das hebräischsprachige Magazin Calcalist – dieses wiederum  berichtet über die Verhandlungen zwischen Apple und Flashspeicherfirma Anobit.

Anobit habe die Rechte an der Technik MSP (Memory Signal Processing), die die Leistung und Ausdauer von NAND-Flash-Speichersystemen erhöhe, indem sie mit Hilfe von Algorithmen physikalische Schwächen der NAND-Chips kompensiere, erklärt Techcrunch die Funktionsweise. Daneben besitze das Unternehmen noch zahlreiche weitere Patente.

Dies sei der erste Kauf eines Hardware-Unternehmens, den Apple seit Jahren vornehme – und der erste Erwerb eines Unternehmens unter Apples neuem CEO Tim Cook. Zahlreiche Speicherhersteller arbeiten offenbar mit Anobits Technik – die israelische Speicherschmiede rede jedoch nicht darüber, mit wem sie Geschäfte dazu abgeschlossen habe, heißt es in dem Bericht.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen