Alcatel: Neuer 10-Gigabit-Switch

Netzwerk-ManagementNetzwerke
10-GBit-Switch mit Aufrüstungsmöglichkeit auf 40-GBit-Netze

Mit dem OmniSwitch 6900 will Alcatel-Lucent Enterprise Rechenzentren mit 10-Gigabit-Ethernet-Netzwerke ausstatten. Weil er bald auch 40-GBit-Netze einbinden kann, sei die Nachfrage von großen Unternehmen und Datacenters gewaltig.

Der Verkaufserfolg seines Switches (englisches Datenblatt hier) übertreffe schon im ersten Monat alle Erwartungen, jubilert Alcatel Lucent Enterprise in seiner neuesten Meldung. Der stapelbare 10-GigE-Lan-Switch soll in konvergenten Netzen (bei Alcactel heißt das Application Fluent Converged Network) eine hohe Bandbreitevor allem bei der Nutzung von Anwendungen und multiplen Geräten garantieren.

Die Switching-Geschwindigkeit liege bei 1,28 TByte pro Sekunde. Dabei leite der Netzwerk-Gigant nicht nur einfach die Daten weiter, sondern nutze den Kommunikationskontext, »um den Anwendern ein hochwertiges Kommunikationserlebnis zu gewährleisten und um Kundengespräche unterbrechungsfrei  über beliebige Kommunikationskanäle zu führen«.

Kurz gesagt: Es handelt sich um eingebaute QoS-Funktionen, die die uNP-Technik (User Network Profile) nutzen.

Der Core-Switch erreiche eine Wire-Rate-Switching-Geschwindigkeit von 10 GigE mit und niedrigen Latenzzeiten, habe die größte Port-Dichte, die in der Branche verfügbar sei, könne bis zu 64 10-GigE-Ports unterstützen und bis Ende 2011 bis zu sechs 40-GigE-Ports ohne Hardwareaustausch ermöglichen. Das Gerät unterstütze derzeit auch 1-GBit-Netze, die sich mit einem Transceiver-Tausch leicht auf 10 GBiut umrüsten ließen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen