E-CommerceMarketingMobileSicherheitSicherheitsmanagement

Jailbreak für Kindle Touch

0 0 Keine Kommentare

Für Amazons Touchscreen-Reader gibt es nun einen Jailbreak. Viel anfangen kann man damit einstweilen aber noch nicht, denn es fehlt an Anwendungen für das entsperrte Gerät.

Weil Amazon beim Kindle Touch eine neue Oberfläche auf Basis von HTML5 und Javascript verwendet und nicht mehr auf Java setzt, lässt sich der E-Book-Reader relativ leicht entsperren. Yifan Lu, der Entwickler des Jailbreaks, stellt auf seiner Website eine MP3-Datei bereit, in deren ID3-Tags sich Skriptcode befindet, der das Gerät öffnet. Anschließend kann eigener Code auf dem Kindle Touch ausgeführt werden, was dem normalen Anwender derzeit allerdings noch nicht viel bringt, denn es fehlt an Anwendungen. Hier müssen sich noch Entwickler finden, die diese schreiben oder die für die anderen Kindle-Modelle gedachten Anwendungen anpassen.

In Deutschland ist der Kindle Touch bislang ebenso wenig zu haben wie das Amazon-Tablet Kindle Fire. Lediglich der 99 Euro teure Einstiegskindle wird hierzulande angeboten.