Strategiewechsel: ZTE plant für 2012 Highend-Geräte

MobileMobilfunkNetzwerk-ManagementNetzwerkeSmartphoneTablet

Die chinesische Marke ist bekannt für Budget- und Massenprodukte. Doch das ist dem Hersteller mit dem Hochhaus als Hauptquartier (Bild) nicht mehr genug. Nun will man auch noch die Oberklasse erobern.

Den ZTE-Strategiewechsel verkündete gerade der für Nordamerika zuständige Firmenpräsident Lixin Cheng gegenüber dem Wall Street Journal. Er gibt es Vorbilder und Orientierungsmaßstab Apple und Samsung vor. 2015 möchte man zu dieser Riege gehören und eine unübersehbare Hausnummer in den westlichen Märkten sein. Auf dem Weg dahin will ZTE an Herstellern wie HTC, Motorola und LG vorbeiziehen.

Ein ehrgeiziges Ziel also. Hochwertige Smartphones und Tablets sollen den Weg ebnen und das Herz der Konsumenten für ZTE erobern. Ähnlich wie es HTC geschafft hatte. An konkreten Produktdetails ließ es Cheng aber fehlen. Allerdings kann man bei den Chinesen aus Shenzhen davon ausgehen, dass es keine leeren Worte oder heiße Luft (Vaporware) sein wird. Schließlich ist ZTE in Asien mit seinen günstigen Handsets fast allgegenwärtig.