Panasonic will auch in Europa Smartphones verkaufen

MobileSmartphone

Ab dem nächsten Frühjahr will Panasonic auf dem europäischen Smartphone-Markt mitmischen und dort innerhalb der ersten zwölf Monate anderthalb Millionen Geräte verkaufen.

Nach Sharp geht nun auch Panasonic den europäischen Smartphone-Markt an. Wie der japanische Hersteller ankündigt, will man im März 2012 mit einem ersten Gerät starten, das ein OLED-Display mit 4,3 Zoll besitzen und und sowohl wasser- als staubdicht sein soll. Ein Prototyp existiert bereits.

Bereits im ersten Jahr will Panasonic in Europa 1,5 Millionen Geräte verkaufen, doch das soll nur der Anfang sein: Europa gilt dem Hersteller als Sprungbrett für den globalen Markt, für den man dann auch weitere Smartphones entwickeln wird. 2016 soll der Absatz auf insgesamt 15 Millionen Geräte klettern, neun Millionen in Europa, Asien und China sowie den USA, sechs Millionen auf dem japanischen Heimatmarkt.

Bildergalerie Panasonic Smartphone-Prototyp

Bildergalerie Panasonic Smartphone-Prototyp