Toshiba bringt All-in-One-PC mit 23-Zoll-Touchscreen

KomponentenPCWorkspace

Toshiba steigt in den Markt für All-in-One-PCs ein. Erstes Gerät ist der 23 Zoll große Qosmio DX730-10K, der Toshibas Erfahrungen und Technologien aus dem PC- und TV-Bereich vereinen soll, wie der Hersteller verspricht.

Der Toshiba Qosmio DX730-10K besitzt ein weißes Gehäuse und einen Touchscreen mit 23 Zoll und 1920 x 1080 Pixeln, hinter dem sich die Innereien eines PCs verbergen. Für Rechenpower sorgt ein Intel Core i5-2430 mit 2,40 GHz, dem für Grafikberechnungen eine GeForce GT 540M mit 1 GByte zur Seite steht. Dazu kommen 4 GByte Arbeitsspeicher, die sich bis 16 GByte aufrüsten lassen.

Toshiba verbaut eine Festplatte mit 1 TByte und ein Blu-ray-Laufwerk. Das Videomaterial lässt sich nicht nur auf dem All-in-One selbst, sondern dank HDMI-Ausgang auch auf dem Fernseher betrachten. Anders herum kann der All-in-One als Monitor für andere Signalquellen dienen, etwa Spielkonsolen, die per HDMI angeschlossen werden. Mit Onkyo-Lautsprechnern und Subwoofer soll der DX730-10K für satten Sound beim Spielen und Filme schauen sorgen.

Der Rechner besitzt eine Webcam mit 1,3 Megapixeln und einen Speicherkartenleser für verschiedene Formate. Er geht via Gigabit Ethernet oder WLAN nach 802.11n online und beherrscht Bluetooth 3.0 + HS. Zudem ist ein hybrider TV-Tuner für analogen und digitalen Empfang verbaut, dazu sechs USB-Ports, von denen sich zwei USB 3.0 verstehen.

Als Betriebssystem läift auf dem 1099 Euro teuren Gerät Windows 7 Home Premium. Funkmaus und Funktastatur liefert Toshiba mit.