HP übernimmt deutschen Druckdienstleister Hiflex

DruckerIT-DienstleistungenIT-ProjekteÜbernahmenUnternehmenWorkspace

Um seine webbasierten Angebote rund um das personalisierte Drucken zu erweitern, kauft sich der US-Technologiekonzern den deutschen Spezial-Dienstleister.

Bei Hiflex können Firmenkunden ihre Druckaufträge online und neuerdings auch mobil in Auftrag geben, wobei die Vorgänge ihren Wünschen und Bedürfnissen angepasst werden. Auch der Druck- und Medienindustrie bietet Hiflex Prozessoptimierung und Automatisierung an. Die Kundenliste und das untadelige Standing im Markt hat die Hewlett-Packard-Emissäre offenbar beeindruckt, so dass es zu der Kaufofferte kam. Deren finanziellen Rahmenbedingungen wurden nicht veröffentlicht. Es gab nur eine Bestätigung des Deals.

Die Hiflex-Technologien sollen nun quer durch das HP-Portfolio von Imaging- und Druckerzeugnissen und Diensten eingesetzt werden – und zwar weltweit. HP strebt an, das gesamte Portfolio als cloudbasierte Lösung allen Unternehmen jederzeit überall anbieten zu können. Dazu gehört auch ein Management Information System (MIS), welches Hiflex erfolgreich in der Druckindustrie wie auch auf größeren Webshop-Plattformen einsetzt. Damit gelingt es den Firmen, sehr individuelle Drucklösungen per Online-Auftrag generieren zu lassen. Die Plattform basiert auf dem Open-Source-Managementsystem Drupal.

Hiflex wurde übrigens in 1991 gegründet und hat sein Hauptquartier in Aachen. Laut HP soll die Firma von dort aus weitere Lösungen und Dienste entwickeln, die dann von HP global vertrieben werden.