Toshiba verlängert Cashback-Aktion

KomponentenMobileNotebookWorkspaceZubehör

Wer bis zum 9. Dezember eines der im Rahmen der Aktion beworbenen Toshiba-Business-Modelle kauft, kann mit Rückzahlungen bis zu 200 Euro rechnen.

Toshiba bietet als »Aktionsmodelle« etwa zwei Notebooks der Portégé R830-Serie, ein Tecra- R840-Notebook und zwei Geräte aus der Tecra R850-Serie an. Damit will der Hersteller vor allem seine Notebooks mit SSD-Laufwerken anpreisen – offenbar kaufen die meisten Kunden lieber Rechner mit Harddisks. Alle in dieser Aktion gebotenen Klappcomputer kommen mit 256-GByte SolidStateDrive.

Die Aktion gilt nur für Modelle, die in Deutschland oder Österreich erworben wurden. Pro Kunde können maximal fünf Notebooks für die CashBack-Aktion registriert werden. Für in Deutschland und Österreich erworbene Rechner muss der Kunde seinen tragbaren Flach-PC anmelden bei Toshiba und das ausgefüllte Antragsformular zusammen mit der Kopie der Einkaufsrechnung an die Toshiba Europe Gmbh, Stichwort »CashBack«, Postfach 13 01 72, D-45445 Mülheim a.d. Ruhr senden.

Toshiba verspricht, innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der Unterlage die 200 Euro zu bezahlen. Die Kaufnachweise und ausgefüllten Formulare müssen bis spätestens 31. Dezember 2011 bei Toshiba eingehen.

Von der Aktion betroffen sind zwischen 14.11. und 09.12.2011 gekaufte Rechner folgender Serien: Portégé R830-10V,  Portégé R830-1EE, Tecra R840-116,  Tecra R850-14L und  Tecra R850-14R.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen