HTC will Kaufentscheidung für S3 zurücknehmen

PolitikRecht

Nun kommt heraus, dass HTC die Grafikchip-Entwicklungs-Schmiede S3 nur wegen ihrer Patente kaufen wollte: Nachdem die S3-Patente im Streit mit Apple nicht von der US-Handelsbehörde IT anerkannt wurden, überlegt es sich HTC ernsthaft, die Kaufentscheidung zurückzunehmen.

Die Entscheidung der US-Handelsbehörde ITC, die S3-Patente im Streit HTCs mit Apple um Techniken in Smartphones nicht anzuerkennen, habe HTC dazu gebracht, es sich noch einmal zu überlegen, S3 zu erwerben, berichtet TheInquirer.

In einem Statement habe HTC nicht verhehlt, wie enttäuscht man über die S3-Patente sei und dass man den Wert der zu kaufenden Firma neu berechnen wolle – und möglicherweise von dem Kauf zurücktreten werde. Für diesen gibt es bislang nur eine Absichtserklärung und noch keine konkreten Aktionen.

HTCs Werbespruch »quietly brilliant« wird sich künftig mehr auf »quietly« (also ruhig) konzentrieren müssen, zumal auch HTCs neue gesenkte Geschäftsvorhersagen dem taiwanischen Handyhersteller einen Dämpfer verpassen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen