Nokia arbeitet an Offline-Navigation

MobileMobile AppsSmartphoneSoftwareWorkspaceZubehör

Schon mit seiner kostenfreien Kartensoftware Maps und der Navi-App Drive für Windows Phone sorgten die Finnen für Kopfschmerzen bei den traditionellen Navi-Herstellern. Nun werde angeblich auch an einer Offline-Version gearbeitet.

Der Nachteil der bisherigen Navi-Lösung von Nokia, die auch auf dem Lumia 800 installiert ist, war der Zwang zum dauerhaften Internet-Zugang, ausgelöst durch die regelmäßige Abfrage des GPS-Satelliten für die aktuelle Position mit anschließender Neuberechnung der Bildschirmdarstellung. Das ist zwar verständlich, sorgte aber bei Intensiv-Nutzern für hohe Datentransfer-Rechnungen. Ein weiterer Kritikpunkt an der 3D-Satelliten-Navigation: Man konnte die gewünschten Karten zwar herunterladen, aber sie später nicht offline einsehen und nutzen. Für die Ausarbeitung von Routen war stets eine Online-Verbindung nötig.

Genau an diesen Punkten soll das entsprechende Entwicklerteam im Auftrage von Nokia gerade arbeiten, verbreitet Window-Phone-7-Lab. Dabei stützen sie sich nicht nur auf die Gerüchteküche, sondern auf eine Bestätigung aus dem Munde von Jürgen Thys Mans, Nokias Öffentlichkeitsarbeiter in den Niederlanden. Leider gibt es noch keinen Hinweis, wann das Update fertig sein soll.