Hersteller wollen sich 2012 aus dem Tablet-Markt zurückziehen

MobileTablet

US-Hersteller wie auch die taiwanischen PC-Produzenten werden ihr Engagement im Tablet-Markt langsam zurückfahren, meinen Industrie-Insider.

Von ihren Quellen in der PC-Produktions-Industrie gewöhnlich gut informiert, sehen Digitimes-Mitarbeiter den langsamen Ausstieg verschiedener Hersteller aus dem Geschäft mit Tablets kommen.

Aaron Lee und Joseph Tai beschreiben, wieso reine Hardwaremarken wie HP, Acer, Asus und Dell den Konkurrenzkampf im Tablet-Markt wahrscheinlich nicht gewinnen können: Inhalte und nicht mehr Hardware würden die Kaufentscheidungen stark beeinflussen. Unternehmen wie Apple, Amazon und sogar Barnes&Noble könnten durch ihre Inhalte den Hardwarepreis drücken. Lee und Tai meinen sogar, die Geräte der Content-Anbieter würden letztendlich kostenfrei angeboten werden.

Der Enthusiasmus der Käufer für Tablets habe sich längst schon gesetzt, machen die beiden Autoren am Beispiel des iPad 2 deutlich: Es sei weniger oft verkauft worden als sein Vorgänger.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen