Gerücht: Nokia kommt nächsten Sommer mit Win-8-Tablet

MobileSoftwareTablet

Der angeschlagene Handy-Hersteller will Platzhirsche wie Apple und Samsung angreifen und nutzt dafür seine noch frische Liason mit Microsoft aus.

Schaffen die Finnen ihr Comeback? Der erste Schritt war das aufwändige Smartphone Lumia 800, das wir soeben einem ausführlichen Test unterzogen haben. Einer der nächsten Schritte von Nokia soll ein ernstzunehmendes Tablet-Modell sein, das deswegen bewusst auf die üblichen mobilen OS verzichtet und auf das kommende ausgewachsene Windows 8 wartet. »Direkt im Juni wird unser Win-8-Tablet starten«, kündigte Nokias Frankreich-Boss Paul Amsellem in einem Zeitungsinterview mit.

Die Finnen arbeiten eng mit Microsoft zusammen, da beide im Mobilmarkt ihre Felle davon schwimmen sahen, erinnert Ben Wood, Direktor bei CCS Insight. »Allerdings wird es nicht leicht, da ja auch schon andere namhafte Hersteller in diesem Bereich spektakulär unerfolgreich waren«, merkt Wood süffisant an.

Nokia ist prinzipiell kein Neuling im Tablet-Thema, hatte man doch auf Linux-Basis und ARM-Prozessor schon die Geräte 770, N800 und N810 als »Internet Tablets« im Markt – nur zu früh und zu erfolglos.