Samsung Galaxy S2 für knapp 270 Euro

MobileNetzwerkeSmartphoneTelekommunikationWorkspaceZubehör

Die vermeintlichen Geschenke für 0 Euro sind oftmals durch Buchung eines Mobilfunkvertrages teuer erkauft. Manche hauptberuflichen Schnäppchenjäger finden jedoch hin und wieder ein Angebot, das sich auch hochgerechnet um die Vertragskosten lohnt.

»Null Euro« heißt es marktschreierisch unter den ebay-WOW-Angeboten des Shops »handytick« für das Galaxy S2 i9100. So günstig ist das Telefon nur, weil es mit einem Mobilfunktarif bei Vodafone erkauft ist.

Die Schnäppchenjäger vom Bog »Schnäppchenfuchs« aber rechnen vor, dass es sich für Selbständige und Geschäftskunden dennoch lohnen kann:

Rechnet man die Grundgebühren des Zweijahresvertrages von monatlich 21,21 Euro zusammen und zieht den Selbständigenrabatt über 15% von Vodafone ab, rechnet dann 24×10 Euro monatliche Erstattung von Händler Handytick wieder ab, kommen Geschäftskunden und Selbständige auf effektiv 268,98 Euro für das Galaxy S2 i9100.

»Die normalen Leute«, schreibt Schnäppchenfuchs umgangssprachlich (sind Selbständige demnach anormal?), müssten ohne den Rabatt effektiv 358,80 Euro bezahlen.

Der zugehörige Flatratevertrag sei eher etwas für die Schublade, lästern die Schnäpphenfuchs-Autoren über das teure Angebot, doch ohne Vertrag koste das Samsung-Smartphone in den Preisvergleichsdiensten meist um die 399 Euro.

Der Vodafone-Vertrag muss 3 Monate vor seinem Ablauf gekündigt werden – sonst ist der Smartphone-Preis wahrlich kein Schnäppchen mehr.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen