Adobe hat sechs Apps in den Android Market gestellt

MobileMobile AppsMobile OSSoftwareTablet

Seit letzter Nacht sind die versprochenen Touch Apps live gegangen. Damit können die Besitzer von  Android Tablets ab sofort kreativ tätig werden.

Adobe hatte seine App-Pläne ursprünglich auf seiner MAX-Konferenz angekündigt (wir berichteten). Ab sofort stehen die kostenpflichtigen Derivate seiner grafischen PC-Software im Android Market zur Verfügung. Für je 10 Dollar finden sich dort die sechs Titel Photoshop Touch, Collage, Debut, Ideas, Kuler und Proto. Ob kreative, grafische oder geschäftliche Geistesblitze in Szene gesetzt werden sollen, jede der App übernehme dafür eine andere Teilaufgabe. Alle würden ab Android 3.1 funktionieren, verspricht Adobe.

Das ist allerdings nicht die einzige Voraussetzung: Das Display des Tablets müsse mindestens eine Diagonale von 8,9 Zoll und die Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkte besitzen, damit es funktioniere. Kleinere Android-Geräte wie auch 7-Zoll-Tablets bleiben damit außen vor.

Die Editierfunktionen seien für eine Touchbedienung optimiert worden. Obwohl man vom Funktionsumfang gegenüber den PC-Paketen stark reduziert habe, seien die Effekte selber durchaus professionell, betont der Hersteller. Extra für Tablets gebe es das Scribble-Tool, welches Objekte aus einem Foto extrahiert. Fertige Bilder können anschließend direkt zu Facebook übertragen werden. Für nächstes Jahr plant Adobe übrigens auch iPad-Versionen der Apps.