Nokia-Konzept: Mit GEM wird das ganze Handy zum Touchscreen

DeveloperIT-ProjekteMobileSmartphoneSoftware

Es klingt einigermaßen exzentrisch, doch die Finnen wollen beim GEM-Smartphone das ganze Gehäuse mit druckempfindlichen Dünnfilm überziehen, um es so komplett zum Bildschirm zu machen.

Der Sinn einer solchen Entwicklung mag uns noch verborgen sein, auf jeden Fall dürfte ein GEM-Phone ziemlich herausstechen aus der Menge fast gleichartiger Modelle. Die Ingenieure haben schon ein paar Ideen, wie die Technik zur Individualität beitragen könne: Es frisch geschossenes Foto wird auf einen Klick einfach zum Hintergrundbild für das ganze Gerät. So lässt es sich optisch in Schlangenleder oder grünem Gras hüllen oder mit dem Portrait eines Promis aufwerten.

Ob diese Konstruktionsweise nicht zu sehr den Akku leerpumpt, muss sich erst noch in der Praxis zeigen. Auch das Problem der Fehlbedienung, da man ja ein solches Smartphone einfach nur greifen und anfassen will, ohne gleich eine Funktion auszulösen, wird erst das finale Gerät zeigen.
Angaben über die Serie und GEM-Veröffentlichungspläne machte Nokia noch nicht.