IDC: Farbexplosion in Unternehmen

Allgemein

Farbdrucke werden in Unternehmen immer wichtiger. Je größer der Betrieb, desto mehr wird Farbe genutzt, sagt das Marktforschungsunternehmen IDC.

Gute Nachrichten für die Hersteller von Farbdruckern: Trotz Wirtschaftskrise und Spardiktat ist der Trend zum Farbdruck ungebrochen. Er wird sogar stärker. Nach Angaben der Marktforscher von IDC nutzen Unternehmen, die über Farbdrucker verfügen, inzwischen bei 47 Prozent ihrer Ausdrucke die Farbfunktion auch.

Formulare in Farbe

Interessanterweise haben große Firmen, die stark auf Druckmanagement setzen, eine noch höhere Farbquote. Dort wird bei 50 Prozent aller Ausdrucke Farbe eingesetzt. Inzwischen sind laut IDC nicht nur schicke Präsentationen, sondern auch dröge Antragsformulare erfrischend bunt. IDC spricht von einer regelrechten Explosion der Farbnutzung.

 

Konica Minolta zählt laut IDC zu den erfolgreichsten Hersteller bei Farbdruckern - im Bild ein Multifunktionsgerät Bizhub C220. (Konica Minolta)

 

Farbfreundliches Druckmanagement

Unternehmen, die dabei sind, ihre Kosten im Bereich Drucken, Kopieren, Faxen zu senken, berichten sogar über eine intensivere Nutzung von Farbdrucken als der Durchschnitt beziehungsweise als Betriebe, die zurzeit nicht auf dem »Kostensenkungs-Trip« sind. Laut IDC sind besonders durchstrukturierte und gemanagte Druckumgebungen sehr farbfreundlich.

Einige weitere Erkenntnisse aus der Studie:

• Je größer das Unternehmen, desto häufiger der Einsatz von Farbdokumenten.
• Diese Regel gilt auch für Arbeitsgruppen.
• Am intensivsten werden Farbdrucke in Marketingabteilungen genutzt.
• Die erfolgreichsten Hersteller (»Top Brands«) bei Farbdruckern sind Epson, Brother, Xerox und Konica Minolta.

Die Studie basiert auf einer Befragung von 1480 Anwendern in den USA.