Wind Top AP2011: All-in-One für den Business-Einsatz

KomponentenPCWorkspace

Ob am Point of Sale (PoS), in Eingangs- und Wartehallen, auf Messen, im Schaufenster oder in Büro und Fertigungshalle, der jüngste Wind Top eigne sich mit Pivot-Bildschirm und Touchscreen ideal für den geschäftlichen Einsatz.

MSI erweitert sein Portfolio jenseits des Konsumenten und rüstet seinen jüngsten All-in-One-PC für den professionellen Einsatz aus. Das Multitouch-Display sei dabei nicht nur überaus vielseitig, sondern obendrein energiesparend – und funktioniere sogar, ohne den Rechner hochzufahren (»MSI Instant Display« dank HDMI).

Das Design wirkt etwas schlicht, doch es soll sich gleichermaßen in Kaufhäusern, Arztpraxen, Verlagen, Kanzleien oder auch in Konferenzräumen und Büros einfügen. Sogar eine Verwendung als Kassensystem oder Terminal sei möglich dank der intuitiven Touchscreen-Bedienung, betont MSI. Das entspiegelte (Anti-Glare) Multi-Touch-Display hat eine Bildschirmdiagonale von 50,8 cm (20 Zoll) und lässt auch die Bedienung mit Touch-Stiften oder sogar mit Handschuhen zu.

Für 69 Euro Aufpreis gibt es einen höhenverstellbaren Standfuß, bei dem das Display ins Hochformat gedreht kann. Der eingebaute G-Sensor bemerkt die Richtungsänderung und passt die Bildschirmdarstellung entsprechend an (Pivot-Funktion). Zudem gibt es auch noch eine Wandhalterung.

Das Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung funktioniert, verbrauche es 30 Prozent weniger Strom als ein herkömmliches Display. Für das gesamte System stellt MSI bis zu 70 Prozent Energieersparnis in Aussicht. Außerdem sorgt die LED-Technologie für einen so dünnen Monitor, dass die Hardware des PCs äußerst platzsparend dahinter angebracht werden konnte. Dazu gehören Intel Dual-Core-Prozessoren der zweiten Generation (Sandy Bridge), ab 4 GByte Arbeitsspeicher, 500 GByte Festplatte und DVD Super Multi Brenner.

Der Wind Top AE2011 besitzt zwei COM-Ports, die zum Anschluss von Barcode-Scannern, Kartenlesegeräten, Druckern oder Kassensystemen dienen. Weitere Peripheriegeräte finden Verbindung über zwei USB 3.0- und vier USB 2.0-Ports. Über den HDMI-Ausgang finden zweiter Monitor oder Projektor Anschluss. Die Synchronisierung mit anderen Rechnern übernimmt das mitgelieferte »Smart Sync«. Eine Streaming-Software ist ebenfalls Serie.

Der MSI Wind Top AP2011 ist ab sofort verfügbar und kostet mit Windows 7 (Pro oder HP) ab 720 Euro.