Synology bringt weiteres Firmen-NAS-Duo

Data & StorageIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeStorageWorkspaceZubehör

Der Spezialist für Speicherlösungen im Netzwerk will vor allem überschaubaren Unternehmen und Nachwuchsfirmen dabei helfen, ihre Daten im kleinen Netzwerk zu sammeln und schneller wieder aufzufinden.

Erst neulich konnte das 2-Bay-NAS-System Synology DS 211j in unserem Test in fast allen Bereichen überzeugen. Nun bietet der Hersteller ein weiteres Network-Attached-Storage-System mit zwei Einschüben, das für kleine Unternehmen mit minimalem Platzbedarf im Netzwerk gedacht ist.

Der wesentliche Unterschied beim Modell DS212: Deutlich mehr Performance, so dass die Bedürfnisse von Arbeitsgruppen und von manchen Mittelständlern erfüllt sein dürften. Die eingebaute Software »DiskStation Manager« unterstützt einige Geschäftslösungen wie E-Mail-, (Web-) Server- und Druck-Apps.

In die zwei Schächte des Netzwerkspeichers passen zwei SATA-Festplatten, die maximal je 3 TByte vorhalten dürfen. Damit sind also entweder 6 TByte Storagekapazität zu realisieren oder die Hälfte im Raid-1-Modus. Die Lesegeschwindigkeit erreiche laut Hersteller bis zu 109 MB/s, das Schreibtempo 54 MB/s.

Weitere Funktionen des 2-Bay-NAS: Plattenaustausch im Betrieb (Hot-Swapping) und flotter externer Datentransfer via USB 3.0, damit etwa ein externer IT-Dienstleister frische Software und Patches direkt von seinem Notebook aufspielen kann. Das läuft dann mit bis zu 5 Gbit/s ab.

Das Synology DS212 kostet umgerechnet etwa 250 Euro. Für rund 50 Euro mehr hat der britische Anbieter noch das besser ausgestattete DS212+ im Angebot, bei dem es noch ein eSata-Port, mehr internen Speicher und einen flotteren Prozessor gibt. Beide Versionen haben einen Gigabit-Ethernet-Port und fallen durch niedrigen Energieverbrauch (maximal 19 Watt) auf. Die Festplatten sind bei dem Preis natürlich noch nicht enthalten. Beide Varianten seien ab sofort lieferbar.