LG stellt medizinischen 42-Zoll-Flachbildschirm vor

WorkspaceZubehör

Extra für den Einsatz in Kliniken und Krankenhäusern sei das flache LCD-TV-Gerät gedacht: Es sei günstig, verbrauche wenig Strom und vertrage den Dauereinsatz.

Patienten in ihren Betten können nicht viel machen: Lesen, reden oder fernschauen. LG hat ein Einsehen mit den Bettlägerigen und will ihnen ein besseres Bild und mehr Entertainment-Optionen bieten. Krankenhausbetreiber dagegen will man mit attraktiven Preisen locken, da jener wohl eher größere Mengen abnehmen dürfte. Außerdem sei dank der EcoSmart-Technologie der Verbrauch im Dauerbetrieb recht niedrig, was die Folgekosten überschaubar halte. Außerdem schalte das Gerät nach einer Weile in den Standby-Betrieb, wenn es keine Interaktion mehr mit dem Zuschauer gebe (Umschalten, Lautstärke, Videotext et cetera).

Das Modell »LG 42LD6DDH« werde noch im November ausgeliefert und werde exklusiv im Gesundheitswesen angeboten. Was LG sonst noch unter »medizinische geeignet« versteht, wurde nicht klar. Womöglich sind Körperflüssigkeiten leichter abwischbar – oder das Gerät verträgt eher mal einen Rempler durch Krankenschwestern?