Google gibt Kaufpreise seiner Akquisitionen bekannt

ÜbernahmenUnternehmen

Der Restaurantführer Zagat war dem Suchriesen 151 Millionen US-Dollars wert, zuvor wurden 114 Millionen für die deutsche Dailydeals GmbH investiert. Und das sind nur zwei von 57 Firmenkäufen in den ersten drei Quartalen 2011.

Google muss seine Zukäufe bei der Börsenaufsicht SEC melden, was die Wirtschaftsjournalisten von Bloomberg auf den tatsächlichen Kaufpreis für das Restaurantguide Zagat aufmerksam machte – die Zahlen des Zukaufs im September blieben bisher unter Verschluss.

Bloomberg-Autor Brian Womack erklärt zwischen den Zeilen, dass der Zagat-Kauf im Grunde nur ein ganz kleines Mosaiksteinchen in Googles Wachstumsplan war – es sei nur einer von 57 Unternehmenskäufen in den letzten drei Quartalen. Im ersten Halbjahr habe der Internet-Riese schon sagenhafte 1,44 Milliarden Dollar für Akquisitionen kleinerer Unternehmen abgedrückt. Dazu zählte auch der umstrittene Kauf des Flugdatenspezialisten ITA für 676 Millionen Dollar. Die 12,5 Milliarden Dollar, die Google für Motorola Mobility bezahlt, sind offenbar noch nicht im aktuellen SEC-Filing enthalten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen