Ausprobiert: Online-Speicher Strato HiDrive als Zusatzlaufwerk

von Siegfried Moersch 1

Hardware-Prämien

(Bild: Das NAS DViCO-Tvix liegt einigen HiDrive-Paketen bei)

Je nach Paket bietet Strato auch verbilligte Hardware an. Ab einer Laufzeit von 12 Monaten kann sich der Kunde entweder einen Multimedia-Player (DViCO Tvix HD N1) für rund 50 Euro oder eine DiskStation DS110j (1 TByte) von Synology hinzubestellen. Das NAS kostet einmalig 99 beziehungsweise 49 Euro und ist mit einer Add-On-Software auch mit dem HiDrive nutzbar. Daten, die sich auf der NAS befinden, lassen sich per Backup-Funktion automatisch oder manuell mit dem HiDrive synchronisieren. Der Backup-Vorgang läuft eigenständig auf dem NAS ab.

Ab einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten und 1000 GByte liefert Strato statt der DiskStation DS110j (1 TByte) eine DiskStation DS211j mit 2 TByte Speicherkapazität.

Folgende Pakete bietet Strato als Hardware-Ad-on:

  • ab 100 GByte / 12 Monate: DViCO Tvix HD N1 (Zuzahlung 49 Euro)
  • ab 100 GByte / 24 Monate: DViCO Tvix HD N1 (Zuzahlung 19 Euro)
  • ab 500 GByte / 12 Monate: DViCO Tvix HD N1 (Zuzahlung 49 Euro) oder Synology DiskStation DS 110j (Zuzahlung 99 Euro)
  • ab 500 GByte / 24 Monate: DViCO Tvix HD N1 (Zuzahlung 19 Euro) oder Synology DiskStation DS 110j (Zuzahlung 49 Euro)
  • ab 1000 GByte / 12 Monate: DViCO Tvix HD N1 (Zuzahlung 49 Euro) oder Synology DiskStation DS211j (Zuzahlung 199 Euro)
  • ab 1000 GByte / 24 Monate: DViCO Tvix HD N1 (Zuzahlung 19 Euro) oder Synology DiskStation DS211j (Zuzahlung 149 Euro)

(Bild: Der snchronisierte lokale Speicher von Synology ist Bestandteil des HiDrive-Pro-Paketes)

Wer bis zum 31.10.2011 als Neukunde das Paket »HiDrive Pro 1000« bucht, bekommt das Synology DS110j NAS (1 TByte)  geschenkt (das Onlinespeicherpaket kostet 19,95 Euro in den Ersten 6 Monaten, danach 39,90 Euro).

Preisbeispiele
Für Privatanwender ist sicherlich das Paket mit 100 GByte bei 24-monatiger Laufzeit für 4,90 Euro/mtl. interessant. Das Speichervolumen mit 100 GByte sollte für Fotos, Videos und andere Dateien vollkommen ausreichend sein. Im Notfall lassen sich die Dateien komprimieren oder löschen. Zur Summe von rund 100 Euro kommt hier eine einmalige Einrichtungsgebühr von 9,90 Euro – so kommt in diesem Beispiel der Preis auf rund 110 Euro.

Kleinere Unternehmen benötigen ein größeres Speichervolumen, wobei Strato hier 1, 2,5 oder 5 Terabyte Speicherplatz bietet. Auch hier kann der Kunde auf Kompressions-Programme (ZIP/RAR/DivX usw.) zurückgreifen, wenn der Speicherplatz zu Neige geht. Nach der Laufzeit von 24 Monaten würde man beim 2,5-TByte-Volumen an Strato 1896 Euro plus 9,90 Euro Einrichtungsgebühr gezahlt haben. Bei einem Speichervolumen von 5000 GByte wären es am Schluss sogar 3586 Euro.

Letzter Kommentar




Eine Antwort zu Ausprobiert: Online-Speicher Strato HiDrive als Zusatzlaufwerk

  • 5. November 2011 à 11:41 von Martin

    Zum Vergleich mit anderen Produkten findet man auf http://www.cloudsider.com viele Testberichte zu Online Speichern und einen Preisvergleich. Wobei Strato derzeit einer der günstigsten Anbieter (Preis pro GB im Monat) ist.

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>