Adobe spendiert iOS einen PDF Reader

MobileMobile AppsMobile OSSmartphoneSoftwareTablet

Der Softwareanbieter scheint seinen Zwist mit Apple ausgeräumt zu haben und erlaubt mit der frisch portierten Software allen neueren iPhone- und iPad-Modellen, PDF-Dokumente auf den Schirm zu bringen.

Es kommt noch besser für die Fans: Den Reader gibt es kostenlos und per Download via Apples App Store. Adobe kündigte an, sein iOS-Tool sei gleichermaßen für unverschlüsselte wie auch passwortgeschützte verschlüsselte PDFs geeignet. Zudem werden Portfolio-Dateien wie auch das DRM-Protokoll LifeCycle supportet.

Der PDF-Reader kooperiere mit allen iPads sowie mit iPhone ab iOS 4.2.5 und auch mit Apples iOS AirPrint-Dienst, so dass die Mobilnutzer ihre Dokumente kabellos aus der Distanz ausgedruckt bekommen.