Symantec enthüllt verbesserte Security-Plattformen

AuthentifizierungNetzwerk-ManagementNetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagement

Damit Authentifizierung und Web-Zugang für alle Mitarbeiter und Kunden absolut abgesichert und ungefährdet vonstatten gehen kann, hat der Softwareanbieter für Unternehmen zwei neue Ausbaustufen seiner Plattformdienste im Angebot.

Die neue »Intelligent Authentication Plattform« bietet den Unternehmen einen bombensicheren Internet-Zugang sowie den sicheren Betrieb von deren Web-Apps und Online-Diensten an. Die Plattform besitze nun tiefschürfende Analysefunktionen, um Malware und verdächtige Aktivitäten frühzeitig zu erkennen und abzuwehren. Somit brauche sich der Firmenkunde keine Gedanken mehr zu machen, sondern könne seinen Mitarbeitern und Kunden ein sicheres Log-In-System bieten, inklusive IP-Filterung, die verdächtige Log-In-Versuche und bekannte Angriffsquellen identifiziert.

»Es ist ein größerer Bedarf für simple und doch ausgefeilte Authentifizierungs-Lösungen vorhanden, zumal viele Organisationen heute online aktiv sind und auch die Mobilwelt nun einbeziehen, ob für ihre Mitarbeiter, Dienste oder Kunden. Da reichen simple Passwort-Abfragen längst nicht mehr aus«, glaubt Symantec-Vizepräsident Fran Rosch. Die neue Ausbaustufe auf Basis der hauseigenen VIP-Plattform gebe den Firmen trotz überschaubarer Kosten einen cloudbasierten fortschrittlichen Dienst an die Hand, bei dem sich der Kunde um nichts kümmern müsse.

Symantec
hat zudem seine DeepSight-Plattform für Web-Sicherheit erweitert. Hier gibt es nun auch die IP- und URL-Reputations-Feedbackschleifen, die schon vorab bekannte Angriffsquellen enttarnen und vor gefährlichen Webadressen warnen. Die Informationen sollen stets tagesaktuell gehalten werden und den Firmenmitarbeiter schlicht daran hindern, in bekannte Fallen zu tappen.