Sony erneut von Hackern heimgesucht

Big DataData & StoragePolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagement

Das Sony-Playstation Network sei schon wieder Opfer einer großangelegten Attacke aus dem Internet geworden, berichtet das Handelsblatt.

Schon wieder haben Hacker versucht, Nutzerkonten von Sonys Netzwerk zu knacken. Die Angreifer hätten es geschafft, in 93.000 Konten einzudringen. Sony habe sie aber bereits gesperrt, heißt es.

Bereits im April war Sonys Netz gehackt worden und Opfer des größten Datendiebstahls der Geschichte. Wie damals beteuert Sony auch jetzt, dass Kreditkarten-Daten nicht gestohlen wurden.

Die Erneuerung der Sicherheits-Architektur und die Verpflichtung eines ranghohen Sicherheitsbeamten aus den USA haben bisher offenbar nicht viel gebracht.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen