Green-IT-Anbieter Basis Bay kommt nach Europa

Green-ITInnovation

Mit einem ganzheitlichen Ansatz will der asiatische Green-IT-Spezialist Basis Bay auch in Europa Kunden gewinnen. Bei der Vorstellung des eigenen Angebots bekommt die Konkurrenz einen deftigen Seitenhieb ab.

Der malaysische Green-IT-Spezialist Basis Bay hat in Amsterdam seine erste europäische Niederlassung eröffnet. Basis Bay ist nach eigener Aussage »der erste Anbieter auf dem europäischen Markt, der Green IT aus einer ganzheitlichen Perspektive angeht«.

Das Unternehmen bietet auf den Aspekt der ökologischen Nachhaltigkeit optimierte IT-Dienste: Darunter sind Lösungen für Rechenzentren, Cloud Computing, Managed Support Services, die Hardware-Planung in großen Unternehmen sowie Beratung.

Grünes Marketing, aber nichts dahinter?

Laut Basis Bay sind viele Anbieter nichts weiter als »Green-Washer, die sich umweltfreundlicher geben« als sie es wirklich sind. Basis Bay will es hier besser machen.

Der Ansatz des Unternehmens konzentriert sich auf fünf Aspekte:
• Intelligente Beschaffung: Hier sollten Unternehmen gegebenenfalls auch den Kauf von gebrauchten Geräten erwägen.

• Verlängerte Produkt-Lebenszyklen

• Grüne Rechenzentren

• Optimierte IT-Infrastruktur: Durch Cloud Computing, Virtualisierung und Serverkonsolidierung kann die Hardware besser ausgelastet werden. Das reduziert auf Dauer neben der Umweltbelastung auch die Betriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO).

• Grüne Best Practices: Unternehmen sollten laut Basis Bay “interne Rahmenbedingungen für Grüne Best Practices einführen, so dass Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und Partnern von der Nachhaltigkeit profitieren.

Richtig neu sind die vorgeschlagenen Strategien nicht, doch wenn IBM, HP und Co Konkurrenz im Geschäft mit Green IT bekommen, dürften die Kunden am Ende davon profitieren.

Das 1996 gegründete Unternehmen Basis Bay hat alleine in Malaysien sechs Niederlassungen, ist aber auch in Singapur, Hongkong, Thailand und den USA tätig.