Realzeitsuchmachine Topsy sucht in Google+ schneller als Google selbst

E-CommerceMarketing

Nach weltweiter Bedeutung werden die Suchergebnisse sortiert – so erfassen auch Marketing-Experten, was für die breite Masse derzeit wichtig ist.

Die Medienbeobachterin Liz Cannes vom Wall-Street-Journal-Blog AllhingsDigital meldet, dass die Suchmaschine Topsy nun nicht mehr nur Twitter indexiert, sondern auch Meldungen in Google plus – und behauptet, das könne Topsy schneller als Google selbst.

Die Realzeitsuchmaschine durchsucht seit heute erst Google Plus  und gruppiert dabei die Ergebnisse nach der Globalisierung der Posts – kurzum: wer weltweit am meisten zitiert wird, steht ganz oben bei den Suchergebnissen.

Google erlaube Entwicklern nicht viel internen Zugang auf die Google+-Daten, und so durchsuche Topsy nur die öffentlichen Posts. Anders sei das bislang bei Twitter gelaufen. Durch eine Vereinbarung mit dem »Zwitscherdienst« konnte Topsy alle Nutzer-Tweets beim Indexieren erfassen.

Die Menge der öffentlichen Google+-Beiträge sei vorige Woche schon bei zwei Millionen angekommen, bei Videos komme man schon auf 100.000 pro Woche; bei Twitter seien es noch 200.000 Videos die Woche. Die ebenfalls geplante Facebook-Suche gestalte sich aber noch schwierig, erklärten Topsy-Miarbeiter gegenüber Cannes, denn der Zugriff über APIs werde dort »gedrosselt«.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen