HP erweitert Netzwerkangebote für Rechenzentren

CloudIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeServer

HPs FlexNetwork  wird erweitert um mehrere 10-Gigabit-Switches sowie um neue Services für die Netzwerkmigration zu IPv6.

Ab Ende 2011 und in einer weiteren Tranche ab Fühjahr 2012 sollen die neuen Produkte und Dienste von HP erhältlich sein. Mit Switches der Serie HP12.500 beginnt HP seine Erneuerung: sie sollen ausfallsicherer als die Vorgängerversion sein und die Performance der Übertragung zwischen den Servern um bis zu 80 Prozent erhöhen.

Auch neue 10-Gigabit-Ethernet-Switches der Serie 5900 seien geplant: Ab Anfang 2012 wird die Switch-Reihe erweitert. Die neuen Geräte sollen die Skalierbarkeit des Netzwerks beim Wandel zu 10 GbE erleichtern. HP erklärt: »Der Top-of-Rack-Switch HP 5900 reduziert die Anzahl logischer Geräte im Access Layer zwischen Servern und Switches um 50 Prozent im Vergleich zu Geräten anderer Hersteller«. Mehrere dieser Geräte ließen sich virtualisieren und wie ein Einzelnes ansteuern. Das so virtualisierte Server-Zugangsnetz mache die Aggregationsebene zwischen Netzwerk und Core überflüssig.

HP startet außerdem seinen neuen Migrationsservice für IPv6, den das Unternehmen vor Kurzem ankündigte. Inzwischen gibt das Unternehmen mehr Details dazu bekannt: So biete man einen Dienst zum Betreiben von Webseiten während der Übergangsphase, einen Architektur- und Designservice für IPv6-Netze, den angekündigten Consulting-Service sowie einen Implementationsdienst.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen