Entwicklungshilfe: Das Nokia Qt SDK eröffnet NFC-Funktionen

DeveloperIT-ProjekteMobileMobilfunkSmartphoneSoftware

Entwickler können künftig beim N9-Modell und bei Symbian-Smartphones direkt in ihrem Code die Nahfunk-Funktionalität (NFC) ausnutzen.

Durch das Update des Entwicklungs-Toolkits Qt SDK werde die Erschaffung von NFC-Apps ermöglicht, die zugleich auf Symbian- und MeeGo-Smartphones (wie dem aktuellen Nokia N9) lauffähig seien, verspricht eine Ankündigung der Finnen. Durch die Unterstützung der Nachfunk-Technologie gebe es eine breite Palette neuer Möglichkeiten, die nun von Entwicklern und Drittanbietern ausgelotet werden können, begründete Nokia den Schritt.

NFC wird bislang hauptsächlich für Info-Tags, für Datenaustausch im Nahbereich oder für Bezahlsysteme eingesetzt. Manche Restaurants bieten einen NFC-Download ihrer aktuellen Speisekarte an, andere erweitern damit den Einsatzbereich von Bluetooth-Geräten (wie etwa Nokias 360-Grad-Lautsprecher), weitere Anbieter experimentieren mit dem Austausch von digitalen Visitenkarten zwischen Handys.