Cisco liefert neue Unified Communications-Plattform

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeVoIP

Der Netzwerkausrüster liefert ab sofort die Appliance »Cisco Small Business Unified Communications 300 Series, Model UC320W« für kleine und mittlere Unternehmen.

Cisco will mit seiner neuen Unified Communications-Lösung UC320W Daten- und Sprachübertragung vereinen sowie Messaging per Funk- und Festnetz in ein Telefonanlagensystem einbinden. Zugleich vermarktet Cisco das Unified-Communications-System als Collaboration-Tool: Bis zu 24 Anwender können gleichzeitig auf die Kommunikationsstränge zugreifen.

Die Netzwerklösung arbeitet mit IP-Telefonie und bestehender ISDN-Infrastruktur. Das Produkt kommt mit einer deutschen HTML-Oberfläche und ist laut Hersteller  einfach zu installieren und zu verwalten.

Funktionen wie die Unterstützung von Ciscos SPA500- und SPA300 IP-Telefonen sowie die Unterstützung des Session Initiation Protocol (SIP) und eine QoS-Kontrolle gehören zum Feature-Set der Lösung; Cisco nennt zudem Voicemail und einen automatischen Assistenten inklusive Voicemail-zu-E-Mail-Benachrichtigung.

In der Hardware integriert sind ein 4-Port Managed Gigabit Ethernet Switch, ein 802.11g/bn-Acesspoint und die Anbindung an ein ISDN-Gateway. Für die Segmentierung und den Schutz von Daten sei ein VLAN-Support eingebaut.

Die Cisco Unified Communications 300 Series ist per Abonnement über den Cisco Small Business Support Service erhältlich. Dieser läuft über drei Jahre und enthält Software-Updates. Cisco bietet das Produkt mit einer eine Null-Prozent-Finanzierung an.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen