Apple einigt sich mit Nokia – Börsenaufsicht verlangt Details

MobilePolitikRechtSmartphone

Einen zwei Jahr andauernden Patentstreit zwischen Apple und Nokia gewann das finnische Unternehmen. Die Kontrahenten einigten sich schließlich außergerichtlich – Nokia erhält eine Einmalzahlung vom kalifornischen Hersteller. Die SEC will nun Details und Summen von Apple wissen.

Der gewöhnlich gut informierte Wirtschaftsdienst Bloomberg  hat die neueste Anforderung der SEC an Apple veröffentlicht: Peter Oppenheimer, der Finanzchef des Computerherstellers aus Cupertino, erhielt die Aufforderung, Details zu der außergerichtlichen Einigung mit Nokia bekanntzugeben.

Der Grund: Obwohl die Einigung am 28. Juni abgeschlossen wurde, tauchte sie in Apples Quartalszahlen vom 12. Juli nicht auf – deswegen  will die SEC vor allem die Zeitpläne der Einigung wissen.

Weder Apple noch Nokia gaben bislang Informationen oder Kommentare ab – der Patentstreit rund um Smartphones schwelte schon seit 2009.

(Bildquelle: Mihau – Fotolia.com)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen