ThinkCentre M71z: Lenovo bringt All-in-One-PC fürs Büro

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenPCWorkspace

Mehr und mehr Business-Kunden würden nach All-in-One-Rechnern verlangen, weil sie schick aussehen und auf dem Schreibtisch nicht viel Platz wegnehmen, sagte Tom Shell, Chef der ThinkCentre-Sparte bei Lenovo, bei der Vorstellung des neuen ThinkCentre M71z.

Der ThinkCentre M71z besitzt ein Display mit 20 Zoll und lässt sich mit unterschiedlichster Hardware bestücken. Lenovo bietet verschiedene Core i3 und Core i5 aus der Sandy-Bridge-Generation an und verbaut bis zu 8 GByte Arbeitsspeicher. Statt Festplatte kann auch ein Solid State Drive mit 160 GByte ins System gesteckt werden, das erst dann seine volle Geschwindigkeit ausspielt kann und dem Hersteller zufolge in 15 Sekunden bootet.

Optional kann der Rechner mit einem Touchscreen ausgerüstet werden. Ein DisplayPort für den Anschluss eines zweiten Monitors ist bei allen Ausführungen an Bord, ebenso DVD-Brenner, Speicherkartenleser sowie LAN-Port und sechs USB-Ports. Webcam und WLAN sind optional zu haben.

Lenovo will den ThinkCentre M71z im vierten Quartal ab 459 Euro verkaufen. An Betriebssystemen stehen Windows 7 Starter, Home Premium und Professional zur Wahl.