Datenschutzbedenken: Sparkassen haben keine Lust auf Google Wallet

Big DataData & StorageElektronisches BezahlenMarketingMobilePolitikRecht

Das Bezahlen per Smartphone gilt zwar als zukunftsträchtig, doch die deutschen Sparkassen sorgen sich um den Datenschutz. Einem Bericht des Focus zufolge wollen sie daher weder mit Google zusammenarbeiten noch mit den hiesigen Mobilfunkern, die an einer eigenen Lösung stricken.

Nicht nur die Bundesbürger sorgen sich um die Sicherheit mobiler Bezahlsysteme, sondern auch die Sparkassen. Dem Focus sagte Wolfgang Adamiok vom Sparkassenverband DSGV, eine Kooperation mit Google bei Google Wallet käme nur in Frage, wenn die Anforderungen an den deutschen Datenschutz erfüllt wären. Das sehe er derzeit aber nicht. Ähnliches gelte für eine Zusammenarbeit mit den deutschen Mobilfunkern.

Die arbeiten an einem eigenen Bezahlsystems fürs Handy, haben nach Informationen des Focus aber Schwierigkeiten, deutsche Banken als Partner zu gewinnen. Die haben keine Lust, Geld an andere Unternehmen zu zahlen, damit Bezahlfunktionen aufs Handy kommen.

Bei den Sparkassen setzt man laut Focus lieber auf den NFC-Chip in den Sparkassenkarten, denn hier könne man immerhin die Sicherheit garantieren.

(Quelle kleines Bild oben: Aaron Amat – Fotolia.com)