Data Loss Prevention: Wave kauft Safeend für 12 Millionen US-Dollars

Big DataData & StorageNetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagementÜbernahmenUnternehmen

Wave Systems, ein Anbieter von Lösungen zum Schutz vor Datenverlust, kauft sich ein anderes Security-Unternehmen aus dem gleichen Umfeld.

Im Security-Markt steckt noch viel Entwicklungspotential – da scheint ein Unternehmenskaufpreis von 12,8 Millionen Dollar für Safend nach den vielen Milliardenübernahmen wie dem McAfee-Verkauf an Intel noch verschwindend klein zu sein. Das stört die vergleichsweise kleinen Unternehmen nicht dabei, sich zum Erwerb größerer Marktanteile zusammenzuschließen.

Die Safend-Aktionäre haben sich entschlossen, das Akquise-Angebot von Wave Systems anzunehmen. Die Produkte, das Führungsteam und 2600 Kunden gehen in die Hände des Käufers über. Die Vertriebsnetze beider Unternehmen sollen sich ebenso ergänzen wie die zueinander passenden Produkte. Safend bietet Lösungen zur Festplattenverschlüsselung, Steuerung granularer Kontrollen von Ports und Endgeräten, Filterfunktionen für Mails, Messaging, Web und externe Speicher,  zur Überprüfung gespeicherter Informationen  sowie Report-Generierung für Compliance-Audits.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen