MobileMobile OSTablet

Acer Iconia Tab W500 im Test

0 0 Keine Kommentare

Acer bietet mit dem Iconia Tab W500 ein 10,1-Zoll-Tablet an, auf dem Windows 7 läuft. Wir haben überprüft, ob dies dem Gerät zum Vorteil oder Nachteil gereicht. Praktisch ist auf jeden Fall das beiliegende Dock, das eine vollwertige Tastatur bereithält.

Acer wählt beim Iconia Tab W500 den Windows-Weg, um Nutzern den Um- oder Einstieg in die Tablet-Welt zu erleichtern. Die meisten Anwender kennen Windows und finden sich daher schnell zurecht. Zudem ist Windows seit Version 7 auch für die Nutzung mit Touch-Oberflächen ausgelegt. Allerdings ist Microsofts Betriebssystem kein Ressourcen-Sparer und braucht neben einer schnellen CPU auch viel Arbeitsspeicher und Speicherplatz. Bis zu Acer scheint sich das nicht herumgesprochen zu haben, denn im W500 stecken ein AMD C-50, ein Dualcore-Prozessor mit 1 GHz, und 2 GByte RAM, die ordentlich zu tun haben, wie die Benchmarks zeigen. Zudem belegt Windows etwa die Hälfte des internen Speichers, so dass dem Anwender nur noch 16 GByte zur Verfügung stehen. Benötigt er mehr, muss er auf SD- oder MMC-Karten zurückgreifen.

Das Iconia Tab W500 liegt gut in der Hand. Es misst 19,0 x 27,5 x 1,47 Zentimeter und ist mit 970 Gramm deutlich schwerer als andere 10-Zoll-Tablets. An der Verarbeitung gibt es aber nichts auszusetzen, denn mit seinem Kunststoffgehäuse wirkt das Gerät sehr stabil. Sein Display stellt 1280 x 800 Pixel dar, der Inhalt dreht wie gewohnt mit, wenn das Tablet gedreht wird. Über einen Sperrschalter lässt sich das Mitdrehen auch deaktivieren.

Das kapazitive Display besitzt eine spiegelnde Oberfläche – im Sonnenlicht sieht man viel von der Umgebung und wenig Bildschirminhalt. Zudem reagiert der Touchscreen leider sehr träge. Das nervt vor allem bei Texteingaben auf der virtuellen Tastatur. Die Handschrifterkennung taugt kaum als Alternative, da die Trefferquote nicht besonders hoch und nur wenige Worte erkannt werden. Hier bedarf es viel Übung, um die richtige Schreibweise herauszufinden.

Unten links am Display-Rahmen leuchtet eine Windows-Taste, die das Startmenü von Windows zum Vorschein bringt. Die dargestellten Icons sind bei einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln sehr klein, so dass man genau zielen muss, um sie mit dem Finger zu treffen.

Benchmarks und Akkulaufzeit

Der AMD C-50 taugt für fast alle Aufgaben, ist allerdings für das Windows-Tablet ein wenig zu langsam. Die Benchmarks laufen zwar durch, doch die Testergebnisse bleiben hinter denen anderer Geräte zurück.

Zudem kam der Akku in allen Testszenarien nie über eine Laufzeit von drei Stunden hinaus. Im Test mit Office- und Web-Anwendungen hielt er 164 Minuten durch, bei der Wiedergabe eines HD-Videos nur 148 Minuten.

Webcam und Anschlüsse

Mittig über dem 10,1-Zoll-Display des Iconia Tab W500 sitzt eine Webcam mit 1,3 Megapixel. Eine weitere Webcam befindet sich auf der Rückseite des Tablets, doch auch diese liefert nur Bilder mit 1280 x 1034 Pixeln und Videos mit 640 x 480 Pixeln. Zudem fehlen Zoom und Blitz, so dass sich allenfalls Schnappschüsse bei guten Lichtverhältnissen aufnehmen lassen.

Das Acer-Tablet besitzt zwei USB-2.0-Buchsen und einen HDMI-Anschluss, dazu einen Steckplatz für SD- beziehungsweise MMC-Karten. Weitere Schnittstellen gibt es am Keydock, einer Dockingstation, die als Aufsteller für das Tablet dient und eine vollwertige QWERTZ-Tastatur mitbringt. Diese ist mit allen Tasten bestückt, die eine normale PC-Tastatur bietet und verfügt auch über einen Pointstick, der als Mausersatz dient. Das ist wichtig, denn wer sich an Touch-Eingaben bei aufgestelltem Tablet versucht, muss aufpassen, dass das Gerät nicht nach hinten wegkickt.

Das Keydock bietet zwei weitere USB-Ports und einen LAN-Anschluss. Es hilft auch beim Transport des Tavlets, denn das Gerät lässt sich im Dock verstauen. Die Displayseite liegt sicher über der Tastatur und wird von vier Magneten in Position gehalten. Ein vorne angebrachter Verriegelungshaken sorgt dafür, dass sich das Tablet nicht löst.

Fazit

Der Versuch, ein Tablet mit Windows 7 auf den Markt zu bringen, ist löblich, doch die tägliche Arbeit wird mit der relativ langsamen CPU zum Geduldsspiel. Sie taktet zwar mit 1 GHz, doch für Windows 7 Home Premium ist das zu wenig. Ein schlankes Android als Betriebssystem hätte hier mehr herausgeholt.

Darüber hinaus muss man sich auch beim Gewicht auf einiges einstellen, denn das Acer Iconia Tab W500 bringt fast 1 Kilogramm auf die Waage.
ITespresso.de-Logo Befriedigend

Iconia Tab W500 mit Keydock
Hersteller: Acer
Internet: www.acer.de
Preis: 599 Euro (499 Euro ohne Keydock)

Note: befriedigend
Akku-Laufzeit (20%): befriedigend
Leistung (15%): ausreichend
Bedienung (15%): gut
Ergonomie (10%): gut
Ausstattung (20%): gut
Funktionen (15%): gut
Service (5%): ausreichend

Technische Daten

Tablet
Display: 10.1-Zoll-TFT Touchscreen (1280 x 800)
Prozessor: Dual-Core, AMD C-50, 1 GHz, 1 MByte Cache
Grafik: AMD Radeon HD 6250, Shared Memory
Arbeitsspeicher: 2 GByte DDR3-1333
Festspeicher: 32 GByte
Kartenleser: SD/ MMC
Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 32-bit (Recovery DVD)
Drahtloses Netzwerk: WiFi WLAN 802.11 b/g/n
Bluetooth: 3.0+EDR
Anschlüsse: 2 x USB 2.0, HDMI, Kopfhörer
Kamera: WebCAM 1.3 MP, DigiCAM 1.3 MP
Abmessungen: 190x 275 x 14,7 mm
Akku: intern, 3-Zellen, Lithium-Polymer, 3260 mAh
Gewicht: 970 g

Dockingstation Keydock
Funktionen: QWERTZ-Tastatur, 2 Maustasten
Anschlüsse: 2 x USB 2.0, RJ-45 (FastEthernet-Anschluss)
Abmessungen: 190 x 275 x ~ 22 mm
Gewicht: 590 g

Messergebnisse
PC Mark 05: Absturz
PC Mark 07: 825
3D Mark: V03: 3289, V05: Absturz, V06: 1274, V11: 155
Cinebench 10 32-bit: 650 (1 CPU Rendering), 1237 (x CPU Rendering), 1256 (OpenGL)
Cinebench 11.5: 32-Bit: 0,39 (CPU), 4,99 (OpenGL)
HD Tune: 90.1 MByte/s (max), 46,8 MByte/s (Burst), Zugriffszeit: 0,843 Millisekunden CPU-Last 65,5%
AS SSD: ISO 33,63 MB/s, Programm 8,61 MB/s, Spiel: 22,10 MB/s
AS SSD: Seq-Lesen: 133,88 MB/s, Seq-Schreiben: 40,23 MB/s
AS SSD: Zugriffszeiten Lesen: 0,907 ms, Schreiben: 2,685 ms

Akkulaufzeit:
Test-1 Web & Office: 164 Minuten, maximale Helligkeit, W-LAN on
Test-2 Last: 156 Minuten, maximale Helligkeit, W-LAN on
Test-3 Video-Play-back: 148 Minuten, maximale Helligkeit, W-LAN off
Test-4 Ladezyklus: 169 Minuten

Acer Iconia Tab W500


Bildergalerie Acer Iconia Tab W500