Zwei Drittel der deutschen Firmen hat Daten bei Hacker-Angriffen verloren

Big DataData & StorageSicherheitSicherheitsmanagement

Laut einer Allensbach-Umfrage im Auftrag von T-Systems haben schon zwei Drittel der deutschen Unternehmen bei Hacker-Angriffen Firmengeheimnisse verloren.

Wie die Wirtschaftswoche unter Berufung auf die Umfrage berichtet, stehen vor allem große Unternehmen im Visier der Hacker. Dort werden doppel so viele Angriffe registriert wie bei kleinen Unternehmen. Insgesamt kommt man bei der Umfrage zu dem Ergebnis, das 15 Prozent der deutschen Unternehmen häufig angegriffen werden, 20 Prozent zumindest gelegentlich und 29 Prozent selten.

Das hat der Umfrage zufolge bei den IT-Entscheidern Spuren hinterlassen. Internet-Kriminalität und Datenmissbrauch bereiten ihnen die größten Sorgen, mehr noch als beispielsweise Arbeitslosigkeit. »Die Menschen haben mehr Angst vor Computerkriminalität als vor einem AKW-Unfall«, zitiert das Wirtschaftsblatt T-Systems-Chef Reinhard Clemens.

(Quelle kleines Foto oben: hfox – Fotolia.com)